IRIS / International Railway Industry Standard (ISO/TS 22163)


IRIS-Zertifizierung ist Zulassungsvoraussetzung für Zulieferer der Bahnindustrie

Die Qualitätsoffensive der Bahnindustrie fordert von allen Herstellern und Zulieferern eine IRIS-Zertifizierung (IRIS – International Railway Industry Standard) basierend auf der ISO/ TS 22163. Diese wird zur Zulassungsvoraussetzung, um zukünftig und liefern zu können.

Die Systemhäuser verzichten bei vorliegendem IRIS Zertifikat auf System- und Zulassungsaudits bei ihren Zulieferern.

Der IRIS Standard legt den Schwerpunkt auf das Projektmanagement und den Verbesserungsprozess im Managementsystem, sowie Kennzahlen zur Prozessüberwachung. Produktbezogen stehen Qualität, Zuverlässigkeit und Kosten während des gesamten Lebenszyklus im Vordergrund.

Hierzu werden bahnspezifische Forderungserweiterungen auf Basis der DIN ISO 9001 beschrieben.

Zentrale Forderung ist die Beantwortung von 10 sogenannten KO-Fragen. Aus diesen KO-Kriterien leiten sich für das Managementsystem geforderte Prozesse, Kennzahlen und dokumentierte Informationen ab.

Zentrales Interesse des IRIS Standards ist das erfolgreiche Durchführen von Kunden-Projekten und Kundenaufträgen, da die Unternehmen in Projekten und Aufträgen ihr Geld verdienen oder verlieren.

 


Ihr Kontakt zu uns: Kontaktformular